Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Forscher-AG


2010 hat sich die Kita der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ angeschlossen. Diese hat ihren Geschäftssitz in Berlin und steuert von dort aus der bundesweiten Umsetzung der Initiative. Seit August 2017 ist die Kita ein zertifiziertes „Haus der kleinen Forscher“.


In der Kita findet dieser pädagogische Schwerpunkt in Form von AGs statt. Diese finden jeden Dienstag von 09.45 – 10.30 Uhr und von 10.45 – 11.30 Uhr statt. Sie sind unterteilt in die „Neueinsteiger“ (Kinder die bis 31.08 vier Jahre alt geworden sind) und die „Forscherexperten“ die bereits ein Jahr forschen.


Ziel dieser pädagogischen Angebote ist es, erste Erfahrungen im Bereich der Naturwissenschaften zu machen.


In unserer eingerichteten Forscherecke haben die Kinder die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichen Arbeitsmaterialien wie z.B. Pipetten, Spritzen, Alltagsutensilien und anderem auszuprobieren. Längerfristig beschäftigen sich die Kinder mit dem Thema „Wasser“ und „Luft“.


Die Forscherexperten erkunden, warum Mineralwasser sprudelt und erforschen so das Phänomen der „Sprudelgase“. Vom Erzieher wird für jedes Treffen das Material zu den unterschiedlichen Themen zur Verfügung gestellt, so dass sich die Kinder selbst ausprobieren können und lernen eigene Ideen zu entwickeln.


Ergebnisse der selbst durchgeführten Experimente werden von den Kindern im Schatzbuch dokumentiert.
 

Weitere Ziele sind:


• lernen mit Freude und Begeisterung


• das Beobachtungsvermögen wird geschult


• Mut etwas Neues eigenständig auszuprobieren


• sprachliche Kompetenzen werden erweitert


• das soziale Miteinander gefördert


• erste naturwissenschaftliche Erfahrungen machen.

Die Kinder lernen Ergebnisse und Antworten zu hinterfragen.