Link verschicken   Drucken
 

Interkulturelle-AG

Jeden Montag treffen sich die Erzieher für interkulturelle Erziehung, zur "Spielzeit" mit einer Kleingruppe von acht Kindern in der Turnhalle. 

 

Diese Gruppe besteht aus Kindern die,

 

- Schwierigkeiten haben, sich in die Gruppe zu integrieren.

- Schwierigkeiten haben, einen Freund/Spielpartner zu finden. 

- sprachliche Barrieren überwinden müssen. 

- die Möglichkeit brauchen, in Kleingruppen zu spielen.

- schüchtern sind. 

- Angst haben etwas Falsch zu machen. 

 

Ziel unserer Spielzeit ist es, eine "interkulturelle" Atmosphäre zu schaffen, durch:

 

- freie Entfaltung

- fehlerfreies Spiel

- Spiel, ohne Spielregeln

- selbstbestimmtes Spiel

- Kinder integrieren

- Spiel, ohne Sprache

- Freundschaften festigen

 

Wir bieten den Kindern Materialien an, die Kinder können damit aktiv werden:

Sei selbstbestimmt, komm in Kontakt, sei mutig, lern dich kennen!

 

Das alles möchten wir erreichen, indem wir den Kindern verschiedene Alltagsmaterialien (z.B. leere Verpackungen, Naturmaterialien, Küchenutensilien, Bälle, Taschen,...) zur Verfügung stellen. Dies sind also keine vorgegebenen Materialien, wie es bei Spielsachen meist der fall ist. Mit diesen Materialien, haben die Kinder die Möglichkeit sich frei entfalten zu können und ihr eigenes Spiel zu entwickeln. Ohne Spielregeln, ohne Sprache, ohne richtig oder flasch spielen zu können. Es liegt uns am Herzen das die Kinder sich in ihren sozialen Kompetenzen spielerisch weiterentwickeln können. 

 

Spielzeit sind geplante Angebote, über die Durchführung entscheidet das Kind!

 

Begleitet werden die Kinder hier von Frau Lorek und Frau Rötter.